LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Tages Woche

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Keystone/Patrick Straub: Wer als FCB-Urgestein den Rücktritt erklärt, darf auch mal dem Präsidenten den Stuhl zuweisen. Marco Streller (l.) und Bernhard Heusler vor dem Beginn der Pressekonferenz.
1

Fussball, FC Basel 

Plötzlich klar – Streller zu seinem Rücktritt

Paulo Sousa hätte gerne gemeinsam mit ihm noch ein paar Gegnern den Hintern versohlt. Doch Marco Streller ist letzte Woche aufgewacht und hat gespürt: Der Moment für seinen Rücktritt ist gekommen. So klar habe er sich in seiner Karriere bloss noch einmal gefühlt, erzählt der abtretende Captain des FC Basel: Als er sich 2007 für eine Rückkehr zum FCB entschieden hat. Von Florian Raz Weiterlesen 1 Kommentar

Fussball, FC Basel 

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Die Basler sind gewarnt: Beim letzten Heimspiel gegen Thun im September mussten sie sich mit einem 1:1 begnügen.

Trotz Streller-Schock: FCB spielt gegen Thun

Es mag im ganzen Tohuwabohu, das das bevorstehende Karrierenende von Marco Streller ausgelöst hat, etwas untergegangen sein. Doch der FC Basel tritt am Samstag tatsächlich wie geplant in der Super League gegen den FC Thun an. Die Berner Oberländer reisen mit einer Serie von sieben Spielen ohne Niederlage an. Von Florian Raz Weiterlesen

4

Verkehrskonzept Innenstadt 

Nils Fisch: Die Ladenbesitzer am und rund um den Rümelinsplatz ärgern sich über Lieferwagen, die stundenlang und zum Teil den ganzen Tag über abgestellt werden.

Der Rümelinsplatz ist zuparkiert

Mit einer Petition fordern Gewerbetreibende und Anwohner die Verwaltung auf, gegen den Missbrauch des Gebietes rund um den Basler Rümelinsplatz als Dauerparkplatz für Lieferwagen einzuschreiten. Von Dominique Spirgi Weiterlesen 4 Kommentare

Kunst 

Lucas Huber: Willy Suter und seine Blüten: Der Tenniker Künstler träumt von einer neuen Weltordnung.

Mit eigener Währung zur neuen Weltordnung

Willy hat einen Traum: eine neue Weltordnung. Dafür druckt er zuhause seine eigene Währung. Mit seiner Ausstellung «Tempus enim Somniantes» im «Farbklex» zu Liestal erlaubt der Künstler einen Blick in sein Seelenleben. Von Lucas Huber Weiterlesen

Selection

Blogs