LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Schweiz

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

eingeloggt als
Ausloggen


Mein Kommentar

  • Bitte beachten Sie unseren Community-Leitfaden.

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Wie alle Leute dieses Ortes haben leider auch die Diebe Handschuhe getragen und es konnten deshalb keinerlei Fingerspuren gesichert werden, was die Untersuchungen nur noch schwieriger macht.
Nandu Ndoglu zu Unbekannte stehlen Zigaretten und Bargeld aus Laden in Hendschiken
Mein Rat an den FCB: Abhaken, gut weitertrainieren und am Sonntag GC schlagen.
Chuenel zu Der FC Basel und DIE Karte
Der gestrige Tag war ein guter Beweis für die absolute Nutzlosigkeit des Hooligankonkordats.
David Khadiv zu Kontroverse zwischen Berner Polizei und FCZ nach Cupfinal-Krawallen
Ohne Hooligan-Konkordat mit drohenden Massnahmen wäre das Ganze wohl schlimmer ausgefallen.
Jürg Schmid zu Fanmärsche ohne Ausschreitungen aber mit Sachbeschädigungen
  1. Den Sieg zu wenig gewollt

    von Heinz Bohli um 21.04.2014 um 20:15Uhr

    Klar ist der Schiri nicht optimal gewesen. Aber wie war unser Spiel vorher? Zerfahren, Fehlpassorgie, Stellungsfehler.
    Entweder zu nervös oder gleichgültig ... die Meisterschaft ist ja wichtiger.
    Ausser Serey hat jetzt keiner einen Strick zerissen.
    Woran liegts - müde, satt, verwöhnt, ...?
    Zum Artikel: DIE Karte | Zum Kommentar

  2. Schuldig sind immer die anderen...

    von Peter Epstein um 21.04.2014 um 19:50Uhr

    Mit nur einer vernünftigen Chance, hätte man noch zusätzlich dem Pech die Schuld geben können.

    Kommt, sind wir ehrlich, wenn man an den Penaltypfiff von letzter Woche gegen Benito denkt (mMn: "Glück gehabt") und zugleich berücksichtigt, dass dem Schiri heute vermutlich die Sicht vom "foulenden" Zürcher auf Sio genommen wurde, dann ist es wie es ist. Der Schiri hat sich entschieden...
    Zum Artikel: DIE Karte | Zum Kommentar

  3. Schiedsrichter und Leistung

    von Urs Peter Schmidt um 21.04.2014 um 19:46Uhr

    Jede Sportart verdient das Schiedsrichterwesen, das zu finanzieren sie bereit ist.
    Zum Artikel: DIE Karte | Zum Kommentar

  4. Schuldig sind immer die anderen ...

    von Grummel um 21.04.2014 um 19:23Uhr

    Wie wäre es gewesen, wenn man wenigstens eine einzige, vernünftige eigene Chance erarbeitet hätte?

    Man hätte ehrenvoll verloren.
    Zum Artikel: DIE Karte | Zum Kommentar

  5. Bildung, Meinungsbildung und Meinungsfreiheit

    von H J Martens um 21.04.2014 um 18:38Uhr

    Mich überzeugt das Argument von Georg Kreis, dass Stimmzwang zwar wohl mehr Leute an die Urne bringen würde, die sich aber nicht für Politik interessieren und daher leicht das Opfer billiger Scheinargumente von Populisten würden.

    Die Utopie der Demokratie geht davon aus, dass der Stimmbürger versteht, was er mit seinem Votum bewirkt. Dies ist in unser komplexen Gesellschaft immer...
    Zum Artikel: Mit Zwang gegen die Stimmabstinenz? | Zum Kommentar

  6. xx

    von saint louis um 21.04.2014 um 18:28Uhr

    Hab mir das bei blick.ch mal angeschaut.
    Trikotzupfer, Trikot losgelassen, hineingestürzt.
    Kann man auch so sehen.
    Krasser Fehlentscheid ist anders.
    Yakin wird schliesslich zurecht bestraft für seinen Anti-Fussball, den er spielen lässt. Wer nichts wagt, gewinnt nichts. 3x ungeschlagen nach 90 Minuten und doch 3x der Final-Depp. Ich bin masslos enttäuscht von diesem...
    Zum Artikel: FCB verliert Cupfinal nach Fehlentscheid | Zum Kommentar

  7. TagesWoche Redaktion

    Jämmerlich und des FCBs nicht würdig!

    von Florian Mathys um 21.04.2014 um 18:01Uhr

    Die Schuld für diese Niederlage dem Schiedsrichter zu geben ist schwach und lächerlich. Der FCB war offensiv inexistent und hat diesen Cupfinal höchst verdient verloren - wie auch immer und auch wenn mein rotblaues Herz dabei blutet.
    Zum Artikel: FCB verliert Cupfinal nach Fehlentscheid | Zum Kommentar

  8. "Schweizer" Cup...

    von Angelo Rizzi um 21.04.2014 um 17:56Uhr

    Rikan, Djimsiti, Kecojevic, Teixeira, Chiumiento, Etoundi, Da Costa, Chikhaoui, Gavranovic, Calla, Safari, Sio, Sauro, Suchy, Elneny, Aliji, Serey Die....

    Ob es da wohl auch SVPler unter den Zuschauern hatte?
    Zum Artikel: FCB verliert Cupfinal nach Fehlentscheid | Zum Kommentar

  9. Und sonst...

    von Borislav um 21.04.2014 um 17:47Uhr

    Beim 1:0 stand Chicken im Abseits und griff etwas später in derselben Spielsituation aktiv ein. Das Hands, das keines war, wollten die Herren von ZFDRS nicht zeigen. Und die beiden Penaltyszenen beider Spiele miteinander zu vergleichen geht auch nicht. Vorallem nicht, weil der gegen den FCZ zwar hart war, aber es fand eine Berührung statt. Heute wars ein klarer Elfer. Was mich erstaunte war...
    Zum Artikel: FCB verliert Cupfinal nach Fehlentscheid | Zum Kommentar

  10. FCB muss krasse Fehlentscheid einstecken!

    von Philipp Schopfer um 21.04.2014 um 17:22Uhr

    Wenn man die Szene genauer anschaut,wollte der FCZ-Spiiler nur das Trickot von Sio schon vor Matchende!Dass es zu neunt,gegen 12 FCZ-ler schwer ist,den Pokal nach Basel zu bringen ist wohl jedem klar.Trotzdem darf Murat Yakin nun gegen GC nicht so spielen lassen,sonst geht die Meisterschaft au noch an Basel vorbei.Es ist jedoch zu hofen,dass Herr Graf nicht auch noch in den Meisterschaftskampf...
    Zum Artikel: FCB verliert Cupfinal nach Fehlentscheid | Zum Kommentar

  1. Es braucht kein Konkordat

    von Roman um 23.04.2014 um 14:53Uhr

    @Buschweiler: Man kann auch ohne Konkordat gegen Chaoten vorgehen. Aber eben: man muss es auch machen. Zu behaupten ohne wäre es noch viel schlimmer gekommen ist reine Spekulation. Ich finde das Konkordat ist eines Rechtsstaats nicht würdig und gut hat Basel sich nicht anstecken lassen.
    Zum Artikel: Nause mit «äusserst kritischer Bilanz» | Zum Kommentar

  2. Wie alle Leute dieses

    von Nandu Ndoglu um 23.04.2014 um 13:38Uhr

    Wie alle Leute dieses Ortes haben leider auch die Diebe Hanschuhe getragen und es konnten deshalb keinerlei Fingerspuren gesichert werden, was die Untersuchungen nur noch schwieriger macht.
    Zum Artikel: Unbekannte stehlen Zigaretten und Bargeld aus Laden in Hendschiken | Zum Kommentar

  3. Die Lösung

    von K Willi um 23.04.2014 um 12:41Uhr

    Ich wüsste einen Ort für den Cupfinal, den Schweizer Cupfinal.
    Man müsste lediglich die Nutzungsordnung etwas anpassen und mit einem Bagger ausebnen und das RÜTLI wäre der ideale Platz für diesen Anlass.
    Wenn man dann noch das Datum von Ostermontag auf den 1. August verschieben würde, käme auch niemand auf die Idee sich an Pyros zu stören.
    Anschliessend an den Match könnten,...
    Zum Artikel: Kontroverse zwischen Polizei und FCZ | Zum Kommentar

  4. Pnin: Verwirrtheit oder Provokation?

    von Jürg Schmid um 23.04.2014 um 09:56Uhr

    @Cemal Pnin: Wahrscheinlich ist Ihnen nicht bewusst dass Sie mit solchen Statements der Islamophobie einen Steilpass liefern. Das Bundesgericht wird die Anklage sorgfältig prüfen und keinen Schnellschuss im Stile von Kairo abgeben. Falls der Vorwurf stimmt ist die Gefängnisstrafe am Platz. Die Schweiz darf nicht zur geschützten Werkstatt für Terroristen werden.
    Zum Artikel: Wegen Al-Kaida-Propaganda vor Gericht | Zum Kommentar

  5. Alles nur Hetze/Islamophobie/Wiehitlerichschwör

    von Cemal Pnin um 23.04.2014 um 01:02Uhr


    1. Selbstverständlich war es richtig ihm, seiner Frau und seinem Bruder einen unbefristeten Aufenthaltsstatus zu erstatten. Es hätte auf seinen -vermeintlich toten- Familienkreis ausgeweitet werden müssen.

    2. Z.B. behaupten die Grünen, dass die Liberalisierung von Prostitutionsgesetzen das beste Mittel ist, um Frauenausbeutung zu bekämpfen. Ähnlich sollte man die Verbreitung...
    Zum Artikel: Wegen Al-Kaida-Propaganda vor Gericht | Zum Kommentar

  6. Und, ganz wichtig: Geflogen wurde damals weitaus weniger. Und wenn, ...

    von Grummel um 22.04.2014 um 23:08Uhr

    ... dann hatte es einen richtigen Grund.

    Das waren halt noch richtige Sportsleute.
    Zum Artikel: «Vor dem Matche wird NICHT geübt» | Zum Kommentar

  7. TagesWoche Redaktion

    @Linder - Eine Gewerkschaftzeitung IST

    von Piet Westdijk um 22.04.2014 um 21:39Uhr

    eine unabhängige Zeitung!! Die Mindestlohninitiative, die von wenigen verteidigt werde, betrifft Leute, die sich nicht so wehren können. Von wem sollten sie dann verteidigt werden wenn nicht von einer unabhängiger Zeitung, die genügend Artikel publiziert, die für sich sprechen? Dem Brasilien-Beispiel möchte ich die Niederlande gegenüberstellen, denen es dank oder trotz Mindestlohn...
    Zum Artikel: Die Schweiz sagt Ja zum «Lohn-Skandal» | Zum Kommentar

  8. TagesWoche Redaktion

    Reflexe die das Verhaltens des Armee-Leiters bestimmen,

    von Piet Westdijk um 22.04.2014 um 21:04Uhr

    sind sehr gefährlich! Es mag herzig tönen, wie er seine Bande vor Angriffen schützen möchte, aber stellen wir uns damit die Eigenschaften eines Heerführers vor? Herr Maurer weist mit seinen Reflexen seine wahren - romantischen - Motiven auf, die für einen Bundesrat wohl besorgniserregend sind und für jeden Firmenleiter Anlass zu sofortigem Abtritt.. Genug Grund, sein neues Spielzeug, die...
    Zum Artikel: «Vater» Maurer erklärt sich | Zum Kommentar

  9. schaltjahr

    von Michel Steiner um 22.04.2014 um 20:29Uhr

    was das jahr 1989 aber noch spezieller machte: einmalig gabs nicht nur einen 1. april, sondern auch einen 31. solchen
    Zum Artikel: Zum Jubiläum des Game Boy | Zum Kommentar

  10. KEINE Qual der Wahl

    von Danke um 22.04.2014 um 18:36Uhr

    Schliesse ich bei den Voten von Herrn Rutschmann die Augen, meine ich Herrn Weber zu hören und bin erstaunt, wie vergleichsweise gemässigt die Stimme von "Eric Weber" tönt. Aber der Tonfall und die Argumentationsweise stimmen fast 1:1 überein:

    Basel = Mogadischu punkto Sicherheit, soll er nach eigenem Eingeständnis einmal gesagt haben? 100% Weber-like. Muss man diese Kandidatur...
    Zum Artikel: Drei Kandidaten im Streitgespräch | Zum Kommentar