LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Kultur

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Hollywood 

6.6.2012, 09:42 Uhr

Blanchett und Sarsgaard in neuem Film von Woody Allen

6.6.2012, 09:42 Uhr

Woody Allen hat ein Händchen für hochkarätige Besetzungen: In seinem neuen Projekt, das bisher noch keinen Titel hat, versammelt der Regisseur Stars wie Cate Blanchett, Peter Sarsgaard und "Lost"-Darsteller Michael Emerson. Von sda

sda: Aufnahme der Schauspielerin Cate Blanchett während der Oscarverleihung 2011 (Archiv)

Aufnahme der Schauspielerin Cate Blanchett während der Oscarverleihung 2011 (Archiv) (Bild: sda)

Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, sollen auch Sally Hawkins und Alec Baldwin mit von der Partie sein, wenn die Dreharbeiten im Sommer in New York und San Francisco beginnen. Baldwin spielt auch in Allens aktuellem Streifen "To Rome With Love" mit.

Mehr zum Thema

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Oder spended Sie
einen eimaligen
Betrag

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

6.6.2012, 09:42 Uhr

Blanchett und Sarsgaard in neuem Film von Woody Allen

Text

Text: sda

Aktuell

Wolf-Südbeck-Baur: «Unternehmen und Dienstleister müssen bereit sein, vermehrt auch Leute anzustellen, die nicht top sind»: Therese Frösch, Co-Präsidentin der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe.
9

Sozialhilfe 

«Die SVP inszeniert eine Jagd auf Arme»

Therese Frösch warnt vor einer weiteren Aushöhlung des Sozialsystems. Wird das Existenzminimum für Bedürftige gesenkt, wie das bürgerliche Politiker fordern, dann gebe es «mehr Obdachlose, mehr Verwahrloste, mehr Kleinkriminalität», sagt die Co-Präsidentin der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe.Von Wolf Südbeck-Baur. Weiterlesen9 Kommentare

Screenshot/NZZ:

Linkempfehlung 

Schweiz prüft Situation in Eritrea

Die meisten Flüchtlinge, die in die Schweiz kommen, stammen aus Eritrea. Das Land stand unlängst in der Kritik. Nun will sich der Bund ein Bild über die Verhältnisse im totalitären Staat machen. Die «NZZ am Sonntag» berichtet. Empfohlen von Jeremias Schulthess.

sda: Die besetzte Lausanner Kirche St. Laurent.

Asyl-Protest 

Solidarität mit Asylsuchenden

In Lausanne haben etwa 50 Aktivisten am Samstag für einige Stunden die Kirche St-Laurent besetzt. Ziel der Demonstranten war, auf das Schicksal von Asylsuchenden aufmerksam zu machen, die eine Ausschaffung fürchten. Die Demonstration war auch eine Reaktion auf einen Polizeieinsatz vor rund zwei Wochen in Lausanne. Von sda. Weiterlesen