LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

International

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Ukraine-Konflikt 

sda: Ukrainische Soldaten in einer Kolonne in der Region von Donezk

Drei Soldaten trotz Waffenruhe im Osten der Ukraine getötet

Im Kriegsgebiet Ostukraine kommt es auch während der vereinbarten Waffenruhe weiterhin zu Toten und Verletzten. Trotz gegenseitiger Vorwürfe, die Minsker Vereinbarung verletzt zu haben, setzen beide Konfliktparteien denn Waffenabzug fort. Von sda

2

Banken 

Nils Fisch: Künftig sollen Algorithmen über die Kreditwürdigkeit entscheiden – das birgt erhebliche Gefahren.

Sie wollen Geld? Sorry, der Computer sagt Nein

Wer um einen Kredit ersucht, muss zuerst seine Bonität überprüfen lassen. Bis anhin wird dies von Menschen gemacht – doch bald schon könnten Computerprogramme diese Aufgabe übernehmen. «Die schöne neue Welt» lässt grüssen. Von Adrian Lobe 2 Kommentare

Linkempfehlung 

:

Putin und der geheime Ukraine-Plan

 Ein russisches Strategiepapier vom Februar 2014 belegt, dass Moskau schon vor mehr als einem Jahr die Spaltung der Ukraine plante.  «Zeit Online» hat das Papier auf Deutsch übersetzt. Als Verfasser des Originals kommen verschiedene Autoren in Frage.  Empfohlen von Tino Bruni Weiterlesen auf zeit.de

Themen

Im Fokus:
Gregor Gysi
URS FLUEELER: Der deutsche Politiker Gregor Gysi anlaesslich seines Referats zum Thema

Gregor Gysi ist Fraktionschef der Linkspartei und Oppositionsführer im Deutschen Bundestag. In seiner TagesWoche-Kolumne befasst er sich mit gesellschaftlichen und internationalen politischen Themen. Weiterlesen

Religion 

sda: Islamfeindliche Schmierereien am Eingang zur Tuna Moschee in Wien

Österreich beschliesst sein Islamgesetz

Österreich hat die Finanzierung muslimischer Vereine und Moscheen aus dem Ausland verboten. Islamverbände und Opposition kritisieren den Gesetzesentwurf. Von sda

Datenspionage 

sda: Gibt Entwarnung bezüglich des Code-Diebstahls: Gemalto (Archiv)

SIM-Kartenproduzent stellt keinen Diebstahl von Codes fest

Nach der jüngsten Aufregung über den möglichen Diebstahl von Verschlüsselungscodes für SIM-Karten durch die Geheimdienste NSA und GCHQ gibt der weltgrösste Hersteller Gemalto Entwarnung. Zugleich könnten die Schlüssel aber auch an anderer Stelle abgegriffen worden sein. Von sda

Menschenrechte 

sda: UNO-Bericht: Afghanische Häftlinge berichten von Schlägen, Elektroschocks, Einnahme von Stresspositionen und Androhung sexueller Gewalt.

UNO-Bericht dokumentiert Folter in afghanischen Gefängnissen

Häftlinge in Afghanistan werden immer noch Opfer von Misshandlung und Folter. Laut einer UNO-Studie gaben 35 Prozent der Befragten an, sie seien nach ihrer Festnahme oder in Gefängnissen der afghanischen Sicherheitskräfte misshandelt oder gefoltert worden. Von sda

Boko Haram 

sda: Das Gesicht des Terrors in Nigeria: Boko-Haram-Chef Abubakar Shekau.

Blutige Anschläge auf Busse im Norden Nigerias

Bei zwei Bombenanschlägen auf Busbahnhöfe im Norden Nigerias sind am Dienstag mindestens 25 Menschen getötet worden. Das erste Attentat wurde in der Stadt Potiskum verübt, das zweite in der Millionenmetropole Kano. Im Zentrum des Landes verschleppten bewaffnete Männer eine US-Missionarin, wie die Polizei mitteilte. Von sda

Irak 

:

Die erste Bürgermeisterin: Eine Frau soll Bagdad managen

Die 8-Millionen-Metropole Bagdad wird zum ersten Mal von einer Bürgermeisterin regiert. Zekra Alwach steht vor einer Herkulesaufgabe. Prekäre Sicherheit, Korruption und massive Budgetkürzungen sind nur einige der Herausforderungen. Von Astrid Frefel

Linkempfehlung 

:

Sechs Fragen zum Edelmetallskandal

Alle Edelmetall-Preise manipuliert? Die US-Behörden nehmen den Edelmetallhandel von mindestens zehn global agierenden Grossbanken unter die Lupe. Auch die Credit Suisse und die UBS sind im Visier der Ermittler. Der «Tages-Anzeiger» beantwortet die wichtigsten Fragen um die möglichen Edelmetallmanipulationen. Empfohlen von Tino Bruni Zum Artikel

Syrien 

sda: Flagge der assyrischen Partei weht im Irak, wo der IS tobt (Archiv)

IS-Extremisten verschleppen 90 Christen

Die Zahl der von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) entführten assyrischen Christen im Nordosten Syriens ist auf 90 gestiegen. Die Opfer seien aus zwei Dörfern nahe der Stadt Al-Hassaka verschleppt worden, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrecht. Von sda