LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Tages Woche

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Sika, Wirtschaft 

sda: Sika-Verwaltungsratspräsident Paul Hälg. (Archiv)

Hälg kontert Vorwürfe

Die Schlacht um den Baustoffhersteller Sika geht in den kommenden Wochen weiter. Das Gericht wird bald entscheiden, ob eine ausserordentliche Generalversammlung stattfinden darf. Unterdessen wiederholt Sika-Präsident Paul Hälg in der Sonntagspresse seine Sichtweise. Von sda Weiterlesen

Entwicklungszusammenarbeit 

Peter Jaeggi: Bambushütten soweit das Auge reicht: Vertriebene Bauern leben in einfachen Unterkünften.

Schwieriger Aufbruch für Burmas Bauern

Noch immer verfolgt das burmesische Regime ethnische Minderheiten. Betroffen sind vor allem Kleinbauern, die ihres Landes beraubt und vertrieben werden. Hunderttausende leben in Flüchtlingslagern und in umgesiedelten Dörfern. Mit Hilfe aus der Schweiz kämpfen sie für eine bessere Zukunft. Eine Reportage aus dem Shan-Staat. Von Peter Jaeggi Weiterlesen

1

Aus den Quartieren 

Daniela Gschweng: Perfekte Synergie zwischen Musik und Location: Neele und The Sound Voyage im «Schliffi».

Suppe, Jazz und Abbruch-Charme

Soup&Jazz heisst eine neue Konzertreihe in Basel. Am vergangenen Donnerstag gab es das zweite Konzert mit Jazzsängerin Neele – in der einzigartigen Atmosphäre der alten Schleiferei hinter dem Bahnhof SBB. Von Daniela Gschweng Weiterlesen 1 Kommentar

Selection

Blogs