LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Fussball, Ligue 1 

13.5.2012, 23:20 Uhr

Montpellier braucht noch einen Punkt

13.5.2012, 23:20 Uhr

Montpellier fehlt noch ein Punkt, um den grössten Triumph der Vereinsgeschichte perfekt zu machen: den Meisterschaftstitel. Von sda

sda: Montpelliers Trainer René Girard kurz vor dem Titelgewinn.

Montpelliers Trainer René Girard kurz vor dem Titelgewinn. (Bild: sda)

Der Leader, der noch nie Meister war, kam gegen Lille in der 94. Minute durch ein Tor von Aït-Fana zu einem 1:0-Sieg. Paris St-Germain, das auf einen Ausrutscher Montpelliers hoffen muss(te), bezwang Rennes dank eines Hattricks des Brasilianers Nenê (17 Tore in 18 Heimspielen!) 3:0. In der letzten Runde trifft Montpellier auswärts auf Auxerre, PSG muss nach Lorient. Auxerre mit dem Schweizer Stéphane Grichting stieg durch das 0:3 in Marseille nach 31 Jahren ununterbrochener Ligazugehörigkeit - die meiste Zeit unter Guy Roux - in die Ligue 2 ab.

Telegramme:

Montpellier - Lille 1:0 (0:0). - Tor: 94. Aït-Fana 1:0.

Paris St-Germain - Rennes 3:0 (0:0). - Tore: 47. Nenê 1:0. 58. Nenê 2:0. 65. Nenê 3:0.

Marseille - Auxerre 3:0 (1:0). - Tore: 33. Fanni 1:0. 54. Azpilicueta 2:0. 89. Gignac 3:0. - Bemerkung: Auxerre mit Grichting.

Bordeaux - Lorient 1:0 (0:0). - Tor: 91. Gouffran (Foulpenalty) 1:0. - Bemerkungen: Lorient ohne Emeghara (Ersatz). 85. Gelb-rote Karte gegen Henrique (Bordeaux/Unsportlichkeit).

Weitere Resultate: Ajaccio - Lyon 1:1. Brest - Valenciennes 1:0. Caen - Sochaux 1:3. Dijon - Toulouse 1:1. Nancy - St-Etienne 3:2. Nice - Evian TG 1:1.

Rangliste: 1. Montpellier 79. 2. Paris St-Germain 76. 3. Lille 71. 4. Lyon 64. 5. Bordeaux 58. 6. St-Etienne 57. 7. Rennes 57. 8. Toulouse 56. 9. Evian TG 50. 10. Marseille 48. 11. Nancy 45. 12. Valenciennes 40. 13. Nice 39. 14. Lorient 39. 15. Sochaux 39. 16. Brest 38. 17. Caen 38. 18. Ajaccio 38. 19. Dijon 36. 20. Auxerre 34.

Mehr zum Thema

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Oder spended Sie
einen eimaligen
Betrag

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

13.5.2012, 23:20 Uhr

Montpellier braucht noch einen Punkt

Text

Text: sda

Aktuell

Reuters/ISSEI KATO: Stan Wawrinka of Switzerland celebrates defeating Kei Nishikori of Japan to win their men's singles quarter-final match at the Australian Open 2015 tennis tournament in Melbourne January 28, 2015. REUTERS/Issei Kato (AUSTRALIA - Tags: SPORT TENNIS)

Tennis, Australian Open 

Djokovic vs. Wawrinka: Sieger im Duell

Der letztjährige Sieger gegen den Sieger von 2013: Im Halbfinale kommt es zu einem Duell zwischen Stan Wawrinka und Novak Djokovic. Beide sind in Form und versprechen ein heisses Spiel.Von Jörg Allmeroth. Weiterlesen

Keystone/GAVIN BARKER: Max Gradel, Stürmer der AS Saint-Étienne, feiert sein Siegtor für die Elfenbeinküste gegen Kamerun.

Fussball, Afrika Cup 

Serey Die ist eine Runde weiter

Die Elfenbeinküste mit dem Basler Profi Geoffroy Serey Die erreicht beim Afrika Cup dank einem 1:0 gegen Kamerun die Viertelfinals. Zwischen Guinea und Mali muss am Donnerstag das Los entscheiden. Von SI und Christoph Kieslich. Weiterlesen

SI: Der Katari Memisevic (rechts), ein eingebürgerter Bosnier, setzt sich im Viertelfinal gegen Deutschland gegen Drux durch.

Handball, WM 

Katars Weltauswahl steht im Halbfinal

Katar erreicht an der Handball-WM sensationell die Halbfinals. Die Gastgeber bezwingen Deutschland 26:24. Überraschend ausgeschieden ist der WM-Dritte Kroatien, der gegen Polen 22:24 verliert. Von SI. Weiterlesen