LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

:
3

Erklär-Bär zu den Wahlen 

Unser Erklär-Bär über das mögliche Ende der SVP-freien Zone & flutschige Sunny Boys

In Basel sind Regierungsratswahlen: Für die bürgerliche (Noch-)Minderheit sind es Richtungswahlen, für Links-Grün geht es um den Machterhalt. Der Erklär-Bär wirft einen Blick in die Wahlliste und sagt, wer mit wem, wie und wo künftig die Geschicke des Kantons Basel-Stadt in der Hand haben wird. Prädikat: Wers nicht gesehen hat, sollte nicht wählen gehen. Von Jonas Grieder und Dominique Spirgi Weiterlesen3 Kommentare

Spitalfusion 

Kantonsspital Liestal: Seit 1962 in Betrieb, genügt der Behandlungstrakt des Kantonsspitals in Liestal offenbar nicht mehr heutigen Anforderungen.

Kantonsspital Baselland plant Neubau in Liestal

Der alte Behandlungstrakt des Kantonsspitals Baselland hat ausgedient: Am Liestaler Standort soll deshalb bis 2023 ein Neubau entstehen, in welchem die Notfallstation und mehrere Operationssäle unterkommen sollen. Von sda

Themen

Im Fokus:
Region heute
:

«Region heute» präsentiert unsere tägliche Auswahl der besten Lokal-Geschichten – unabhängig vom Medium, das den Artikel publiziert hat. Der Übersichtsartikel erscheint Montag bis Freitag immer um 11 Uhr. Weiterlesen

7

Anlaufstelle für Drogensüchtige 

Michel Schultheiss: Reger Betrieb am Riehenring: Nicht alle Anwohner freuen sich, dass die K+A beim Wiesenkreisel bleibt. Die Suche nach einer Alternative gestaltet sich jedoch schwierig.

Anwohner ärgern sich über Neubau-Pläne der Regierung

Anwohner und Politiker kritisieren die Weiterführung des Standorts Wiesenkreisel für die K+A. Mit einer Petition möchten sie als Alternative die Badenstrasse hinter dem Stücki-Center vorschlagen. Unter anderem ist ihnen die Nähe zum Erlenmatt-Quartier und zum Musical-Theater ein Dorn im Auge. Von Michel Schultheiss 7 Kommentare

3

Wahlen BS 2016 

Nils Fisch: ÖV-Nutzer sollen mehr bezahlen – jedenfalls findet das die Mehrheit der FDP-Grossratskandidaten.

FDP-Mehrheit will teurere Tram- und Bus-Billette

Beim Thema öffentlicher Verkehr sprechen Herr und Frau Schweizer derzeit fast so häufig über die Kosten wie über die Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Diese Basler Politiker wollen die Preise erhöhen. Von Gabriel Brönnimann 3 Kommentare

1

Ausgebrochen 

Zoo Leipzig: Die beiden Basler Löwen in ihrem neuen Heim in Leipzig – vor dem Ausbruch.

Basler Löwe in Leipzig erschossen

Motshegetsi und Majo sind aus ihrem neuen Heim in Leipzig ausgebrochen. Einer der beiden Basler Löwen wurde erschossen, der andere konnte zurück ins Gehege gedrängt werden. Von TaWo 1 Kommentar

Landrat BL 

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Fans des FC Basel steigen aus dem Extrazug aus im Bahnhof und marschieren vom Bahnhof zum Barfuesserplatz in Basel am Sonntag, 23. Oktober 2011. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Baselbieter Landrat legt Pendlerabzug auf maximal 6000 Franken fest

Der Baselbieter Landrat hat am Donnerstag eine Beschränkung des Pendlerabzugs bei den Kantonssteuern auf maximal 6000 Franken verabschiedet. Das Parlament strich zuvor die von der vorberatenden Kommission geschaffene Koppelung mit dem Preis des SBB-Generalabonnements (GA). Das Budget 2017 kippt ins Defizit.  Von sda

Wahlen BS 2016 

Hans-Jörg Walter: Die Kandidatinnen und Kandidaten fürs Präsidialdepartement in einer Gegenüberstellung.

So wollen die Kandidaten für das Regierungspräsidium den Kanton künftig dirigieren

Vier Kandidatinnen und Kandidaten steigen ins Rennen um das Basler Regierungspräsidium. Grosse Umwälzungen sind bei den aussichtsreichen zwei, Elisabeth Ackermann (GB) und Baschi Dürr (FDP), aber auch von Martina Bernasconi (GLP) nicht zu erwarten. Lediglich Aussenseiter Christian Mueller (FUK) nennt Ideen, die das Gefüge deutlich in neue Bahnen lenken würden. Von Dominique Spirgi