LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

1

Baselbieter Bier 

Lucas Huber: Kaum gebraut, schon verzehrt: Das Baselbieter Bier erfreut sich grosser Beliebtheit.

Mit Hopfen und Malz – ein Lokalbräu feiert Erfolge

Gestern war Tag des Schweizer Bieres. An vorderster Front zapfte Niklaus Niederhauser, Lausner mit Hang zum Regionalen. Seine Baby: das Baselbieter Bier. Gefeiert wurde der Tag mit der Verkostung einer Weltpremiere. Nun hat er ein Problem. Von Lucas Huber 1 Kommentar

Anti-Expo-Kongress 

Daniel Faulhaber:

Syngenta-Kritiker Gary Hooser: «Man log uns offen ins Gesicht»

Die Partnerschaft von Basel und Syngenta an der Weltausstellung in Mailand provoziert konkreten Widerstand. Am Gegenkongress in Basel sprechen Gegner und Opfer der Pestizidpolitik des Agrarkonzerns. In Basel ist auch der hawaiianische Politiker Gary Hooser, der gegen die Pestizidversuche von Syngenta, BASF und Dow auf der Insel Kauai protestiert. Von Daniel Faulhaber

Themen

1

Aus den Quartieren 

Michel Schultheiss: Augen auf! Flauschige, junge Waldkäuze beobachten das Treiben auf dem Petersplatz.

Junge Waldkäuze in den Bäumen auf dem Petersplatz

Die städtischen Waldkäuze haben Nachwuchs: Auf dem Petersplatz kann man zurzeit junge Eulen beobachten. Und wer danach noch ein Auge für etwas anderes hat, entdeckt im Botanischen Garten noch viele andere Wildtiere. Von Michel Schultheiss 1 Kommentar

Baselbiet 

Nils Fisch: Beim Streit um den Finanzausgleich scheint der Baselbieter Finanzdirektor Anton Lauber den Kompromiss gefunden zu haben.

Lösung im Streit um den kantonalen Finanztropf

Wer hat, der gibt – und wer kriegt, will immer mehr. Im Seilziehen um den kantonalen Finanzausgleich hat der Baselbieter Finanzdirektor Anton Lauber zum Befreiungsschlag angesetzt. Damit kann er sogar Erfolg haben. Von Lucas Huber

5

Podiumsdiskussion 

:

«Der Generation Y fehlt einfach der Punch»

Befristete Anstellungen und fehlende Perspektiven beim akademischen Nachwuchs: Eine Podiumsdiskussion drehte sich um die Situation des Uni-Mittelbaus. Dabei wurde darüber gestritten, ob die Forderung nach Exzellenz lediglich Ungerechtigkeiten verschleiere. Von Michel Schultheiss 5 Kommentare

4

Zwischennutzung 

Nils Fisch: Vor acht Monaten wurde der leerstehende Imbiss besetzt.

Besetzter Mittagstisch vor ungewisser Zukunft

Der besetzte Mittagstisch an der Basler Schanzenstrasse hat Erfolg: Die Nachfrage ist gross – und Zuspruch kommt auch aus dem Quartier. Wie lange die geduldete Zwischennutzung weitermachen kann, ist ungewiss. Von Laura Goepfert 4 Kommentare

Aus den Quartieren 

K5 Basler Kurszentrum: Die Köche und Köchinnen der Olla commún kochen regelmässig Spezialitäten aus ihren Heimatländern für einen gemeinsamen Mittagstisch im Gundeli.

Tibetisch essen mit der Olla Común

Seit einer ganzen Weile finden die Anlässe der Olla común im Soup & Chill an der Solothurnerstrasse statt. Am Samstag lädt die Initiative zum tibetischen Essen ein. Von Daniela Gschweng

Pharmaindustrie 

sda: CEO Jimenez spricht von starker operativer Performance (Archiv)

Starker Dollar drückt auf die Zahlen von Novartis

Der starke Dollar drückt Umsatz und Gewinn des Basler Pharmakonzerns Novartis, der in der US-Währung abrechnet. Ohne die Auswirkungen der Wechselkurse hätte Novartis im ersten Quartal sowohl beim Umsatz als auch beim Reingewinn zugelegt. Von sda

Fortpflanzungsmedizin 

Hans-Jörg Walter: «Anna und Noah wissen, dass sie mal im Tiefkühler waren», sagt Mutter Franziska. Sie und Benjamin reden offen darüber, dass sie nur dank medizinischer Hilfe Eltern wurden.

Jetzt gibt es keinen Platz mehr im Kinderzimmer

Franziska und Benjamin haben einen langen und schmerzvollen Weg hinter sich. Nur dank medizinischer Hilfe sind sie heute glückliche Eltern von Anna und Noah. Von Matthias Oppliger

2

Neue Bodeninitiative 

Hans-Jörg Walter: Die Neue Bodeninitiative will verhindern, was auf dem Erlenmatt-Areal geschah: Der Kanton soll seinen Boden künftig nicht mehr so leicht verkaufen dürfen.

Vorlage gegen Bodenspekulation soll vors Volk kommen

Etappensieg für die Verfechter der Neuen Bodeninitiative: Mit 3030 beglaubigten Unterschriften ist die Vorlage am Mittwoch eingereicht worden. Ende 2013 hatten die bürgerlichen Gegner im Grossen Rat die Vorgänger-Initiative sowie den Gegenvorschlag der Basler Regierung hauchdünn abgelehnt. Von Remo Leupin 2 Kommentare

Filmförderung 

Hansjörg Walter: Ein Filmbüro, wo die Fäden der Basler Szene zusammenlaufen, wünschen sich viele.

Aufstockung ja – aber wohin soll das Geld?

Nach dem Beschluss des Grossen Rats kommt die Aufstockung der Filmförderung wahrscheinlich zustande. Doch wem soll das Geld zugute kommen? Wir haben Basler Filmemacher gefragt. Von Valentin Kimstedt