LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Alexander Preobrajenski: …und zahlreiche Ecken. Der Grundriss entspricht einem Blitz.

Architektur 

Transitlager: So sieht ein Blitz von innen aus

Im Transitlager auf dem Dreispitz wohnen und arbeiten zwar schon Leute – offiziell eröffnet wurde der Bau aber erst jetzt. Und zwar vom dänischen Star-Architekten Bjarke Ingels persönlich. Von Matthias Oppliger und Alexander Preobrajenski Weiterlesen

5

Aleppo–Riehen 

Boris Burkhardt: Suzan Khachigian-Apartian (links) besuchte ihre Tochter Houry Dora Apartian und ihre Enkel in Riehen. An Weihnachten möchte sie wieder zurück in Aleppo sein.

Ferien vom Syrien-Krieg im Kanton Basel-Stadt

Es scheint unvorstellbar, dass derzeit jemand freiwillig nach Aleppo zurückgeht. Doch die 71-jährige Suzan Khachigian-Apartian ist nach ihrem Familienbesuch in Riehen wieder auf der Rückreise in den Krieg. Von Boris Burkhardt 5 Kommentare

Agglo-Programm 

Hans-Jörg Walter: Lasst uns bauen!

Bund soll in Basel Projekte für 2,4 Milliarden unterstützen

Für Projekte in der Region, beispielsweise die Umstellung der Buslinie 30 auf Trambetrieb, erhofft man sich Gelder vom Bund. Vertreter der trinationalen Region Basel haben dafür am Freitag das dritte Agglomerationsprogramm Basel im Bundeshaus deponiert. Von sda

Themen

Linkempfehlung 

:

Rückblick auf Basler Zionistenkongress

Der 22. Kongress, der im Dezember 1946 in Basel statt fand, ging als folgenreichster in die Geschichte ein und forderte erstmals die Schaffung eines jüdischen Staates. Die «Basler Zeitung» fasst die Geschehnisse rund um die Entstehung Israels zusammen. Empfohlen von Stefan Kempf Weiterlesen

Kunstprojekt 

Nils Fisch: Klaus Littmann, Enrique Fontanilles und Franz Burkhardt (v.l.).

In Basels Untergrund wächst eine Stadt

Nicht nur Ratten tummeln sich im Untergrund von Basel. Klaus Littmanns neuestes Projekt «Central Station» will ein vielfältiges Angebot an Geschäften und Ausstellungsräumen unter Basels Erde bringen. Von Ronja Beck

12

Regierungsrat BS 

g-stockstudio/Nils Fisch: Tauscht den Anzug gegen den Arztkittel: Guy Morin.

Guy Morin wird wieder Doktor

Guy Morin zieht es in seinen ursprünglichen Beruf zurück. Der abtretende Regierungspräsident wird ab Mai 2017 wieder Hausarzt in einer Gruppenpraxis. Von Yen Duong 12 Kommentare

34

«Lex Therwil» 

Nils Fisch: Kämpft für Gleichstellung (ausser am Banntag): Monica Gschwind, FDP-Bildungsdirektorin und oberste Sittenwächterin des Baselbiets.

Ein magistraler Kurzschluss

Die Baselbieter Bildungsdirektorin Monica Gschwind will «hiesige Werte und Rituale» ins Gesetz schreiben. Unter dem Titel der Integration betreibt sie dabei eine unverhältnismässige, brachiale Ausgrenzung ausländischer Schüler. Von Renato Beck 34 Kommentare

EuroAirport 

sda: Beim Absturz eines Kleinflugzeugs ist am Mittwochabend eine Person ums Leben gekommen. Zahlreiche Flüge am EuroAirport in Basel mussten deswegen annulliert, umgeleitet oder vertagt werden.

Der Flugbetrieb hat sich nach dem Absturz wieder normalisiert

Nach dem Absturz eines privaten Kleinflugzeugs vom späten Mittwochnachmittag am Flughafen Basel-Mülhausen mit einem Todesopfer hat sich der kommerzielle Flugbetrieb am Donnerstag wieder normalisiert. Die Infrastruktur des EuroAirport (EAP) wurde nicht beschädigt. Von sda