LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

eingeloggt als
Ausloggen


Mein Kommentar

  • Bitte beachten Sie unseren Community-Leitfaden.

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Inhalt 

29.3.2012, 11:06 Uhr

Tageswoche vom 30.3.:
Die Themen

29.3.2012, 11:06 Uhr

Wohnen in Basel – die Mieten steigen; Dürr gegen Lüchinger – ein Streitgespräch; Red Bull – der Energydrink, der Sportarten erfindet; Basler Bio-Ingenieure kreieren neues Leben... Diese Geschichten und mehr – ab Freitag, 30.3., in der neuen TagesWoche. Von

Mark Niedermann:

(Bild: Mark Niedermann)

Es wird eng in Basel:

Lange dümpelte der Basler Wohnungsmarkt vor sich hin. Jetzt reiben sich Investoren die Hände – und Experten warnen vor steigenden Mieten und dem weiteren Verschwinden von günstigen Wohnungen.

Dürr gegen Lüchinger:

FDP-Regierungsratskandidat Baschi Dürr und Martin Lüchinger, Basler SP-Präsident, vertreten grundverschiedene Auffassungen, wie sich der Kanton weiterentwickeln soll – und sie schenken sich nichts im Streitgespräch.

Red Bull lässt alle auf der Strecke:

Die Sportwelt ist lauter und schriller geworden, seit der österreichische Energydrink-Hersteller den Markt aufmischt. Red Bull will nicht nur die ganze Vermarktung kontrollieren – wenn es passt, erfindet die Firma auch eine neue Sportdisziplin.

Basler Bio-Ingenieure kreieren neues Leben:

An der Kleinbasler Mattenstrasse spielen Biologen mit dem grossen Werkzeugkasten der Natur und produzieren neue Organismen, die in der -Medizin und in der Umwelttechnologie genutzt werden können.

Eva Herzog spürt Gegenwind:

Basels Finanzdirektorin will die Unternehmensgewinnsteuern senken und spricht von einer «moderaten Lösung» – ihre SP-Parteigenossen sehen das anders.

Lebenslustiger Querulant:

Der französische Künstler Pierre-Auguste Renoir pfiff auf Kritiker und Besserwisser – und malte unverdrossen die glücklichen Seite des Lebens.

Winnetou ist sein Leben:

Der Muttenzer Reto Schöni ist ein Karl-May-Fan der ersten Stunde: Er sammelt Memorabilien – und reist an die Filmorte, um sie zu dokumentieren.

Gute Arbeit! Teilen und mehr lesen.

Teilen und weiterleiten

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel von der Redaktion hervorgehoben.

Kommentieren

Informationen zum Artikel

29.3.2012, 11:06 Uhr

Tageswoche vom 30.3.:
Die Themen

Text

Text:

  • 22.04.2014 um 07:56
    Börse reagiert positiv auf Konzernumbau

    Grosser Umbau bei Novartis: Der Pharmakonzern kauft die Krebssparte von GlaxoSmithKline und tritt den Briten gleichzeitig das Impfgeschäft exklusive der Grippeimpfung ab. Mit einem Joint Venture wollen GlaxoSmithKline und Novartis bei den rezeptfreien Medikamenten zur Weltspitze vordringen.

  • 10.04.2014 um 16:16
    Medien und Migranten – eine schwierige Beziehung

    Medien beleuchten den «Normalfall Migration» nicht. Das ist eine gefährlich eindimensionale Sicht.

  • 03.04.2014 um 14:35
    Viele Pannen – und auch Lichtblicke

    Beim Druck der ersten neudesignten Ausgabe waren wir vom Pech verfolgt – wir haben die Lehren daraus gezogen.

  • 04.04.2014 um 15:48
    @Freiraum
    Zum Artikel: TagesWoche vom 4.4.: Die Themen

    Vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir haben in der vergangenen Woche einiges optimiert – und wir werden weiteres noch verbessern. Dabei versuchen wir, unsere konzeptionellen Überlegungen und Ideen so transparent wie möglich zu machen. Und wir beziehen d...

  • 03.04.2014 um 18:59
    @eldorado
    Zum Artikel: TagesWoche vom 4.4.: Die Themen

    Wir haben revidiert und optimiert. Und das Papier gewechselt. Lassen Sie sich überraschen - und geben Sie uns bitte ein Feedback.

  • 30.03.2014 um 21:07
    @bajass d'amour
    Zum Artikel: Schrecksekunden in der Druckerei

    Vielen Dank für Ihr Engagement. Lassen Sie uns korrekt sein: Sie haben online einen Auszug des Interviews gelesen – ca. 25 Prozent.

Aktuell

Jean-François Taillard:

Sinfonieorchester Basel on tour 

Klangvoller Arbeitsaufenthalt in England

Das Sinfonieorchester Basel ist auf Konzerttournee in England. Unsere Mitarbeiterin Jenny Berg gehört zum 100-köpfigen Tross, der gestern in London landete. In den nächsten zehn Tagen wird sie vom Touralltag berichten. Hier ist der Auftakt.Von Jenny Berg. Weiterlesen

:

Linkempfehlung 

Siegeszug der roten Boje

Heute vor 25 Jahren ging die Serie Baywatch auf Sendung. Bekanntlich was fürs Auge, weswegen wir auch nichts zu sagen haben. Die Süddeutsche hats trotzdem versucht. Empfohlen von Valentin Kimstedt.

Gschwandtner Bua: Ungefähr hier darf man sich April vorstellen, wie sie von Westberlin zurück nach der Heimat lugt. Aufgenommen 1984 in Berlin-Neukölln.

Literatur 

Mit schlichter Sprache über den Abgrund

In Agelika Klüssendorfs Roman «April» sucht eine junge Deutsche ihren Platz im Leben. Für die kühle Sprache, mit der sie die aufreibende Suche nach Zugehörigkeit beschreibt, ist die Autorin berühmt geworden.Von Valentin Kimstedt. Weiterlesen