LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Karte
Alles zur Saison 2014/15 des FCB

Fussball, FC Basel 

15.3.2012, 16:13 Uhr

FC Basel: Salah trainiert eine Woche lang mit

15.3.2012, 16:13 Uhr

Am Freitag spielt der FC Basel ein Testspiel gegen die ägyptische Olympia-Auswahl. Nach Abpfiff wird Offensivspieler Mohamed Salah die Seiten wechseln und eine Woche mit dem FCB trainieren. Von

Einfach hat er sich bislang nicht gestaltet, der angestrebte Transfer des ägyptischen Nationalspielers Mohamed Salah zum FC Basel. Die Basler haben, wie von der TagesWoche am 2. März vermeldet, grosses Interesse, den Ägypter unter Vertrag zu nehmen. Am Freitag nun kommen sich der FCB und der 19-jährige Offensivspieler einen vielleicht entscheidenden Schritt näher. Der FCB trifft um 18.30 Uhr auf dem Rankhof auf die Olympia-Auswahl Ägyptens (Eintritt 10 Franken). Danach wird Salah für eine Woche in Basel bleiben und mit den Rotblauen mittrainieren.

Das Wort «Probetraining» möchte man beim FCB allerdings lieber nicht in den Mund nehmen. Immerhin ist Salah bereits Mitglied des ägyptischen A-Nationalkaders. Es wird sich bei der Woche also um ein gegenseitiges Beschnuppern handeln.

Meisterschaft in Ägypten abgesagt

Salah steht derzeit bei den Arab Contractors in der Egyptian Premier League unter Vertrag. Sein Aufenthalt in Basel wird durch einen traurigen Umstand möglich: Seit dem 1. Februar und dem Drama mit über 70 Toten nach der Partie zwischen Al-Masry und Al-Ahly Kairo ruht der Ligabetrieb in Ägypten. In dieser Woche nun wurde die Meisterschaft ganz abgesagt und durch ein Turnier unter den besten Teams des Landes ersetzt.

Bevor die Premier League abgesagt wurde, sind Salah in dieser Saison in 15 Einsätzen 7 Tore und 3 Assists gelungen. Der Linksfuss gilt als einer der talentiertesten Spieler Ägyptens und als Repräsentant einer neuen Spielergeneration, für die eine Karriere in Europa als erstrebenswert gilt. Bislang hatten ägyptische Spieler kaum Lust, ausserhalb des eigenen Landes anzuheuern. Zumal die Löhne, die die einheimischen Spitzenteams bezahlen, auch im internationalen Vergleich gut sind.

Im Testspiel zwischen dem FCB und der ägyptischen Olympia-Auswahl wird Salah für sein Land antreten. Schliesslich wird die Partie in Ägypten live im TV übertragen. Da würde es wohl etwas merkwürdig daherkommen, wenn er in den Farben des FCB spielen würde. Aber was nicht ist, kann ja noch werden – wenn sich Spieler und FC Basel in der kommenden Woche über einen Wechsel einig werden.

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

FC Basel, Fussball, Ägypten

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

FCB an Ägypter interessiert Weiterlesen

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

15.3.2012, 16:13 Uhr

FC Basel: Salah trainiert eine Woche lang mit

Text

Text:

  • 25.11.2014 um 12:02
    Die verschobenen Dreierreihen des Paulo Sousa

    Vor dem Heimspiel gegen Real Madrid scheint der FC Basel seine Stilsicherheit unter Paulo Sousa gefunden zu haben. Unter anderem, weil der Trainer endlich ein Plätzchen für Shkelzen Gashi gefunden hat. Doch was macht das Basler Spiel derzeit aus?

  • 24.11.2014 um 16:36
    An Tagen wie diesen – die Einzelkritik zum 3:0 des FCB gegen Aarau

    Trotz guter Aarauer Gegenwehr: So richtig zur Decke strecken mussten sich die Basler bei ihrem Heimsieg nicht. Entsprechend bleiben die absoluten Top-Noten aus. Und dass Breel Embolo an diesem Vertragsverlängerungstag ein Tor schiessen musste, war ja klar.

  • 23.11.2014 um 21:50
    Marco Streller und der FC Basel: Warum der Captain noch nicht von Bord gehen kann

    Das musste ja so kommen. Viel zu eng ist die Bindung zwischen Marco Streller und dem FC Basel, als dass der Captain im Sommer einfach hätte zurück treten können. Jetzt hängt der 33-Jährige noch eine Saison an – und wird für den FCB als Integrationsfigur weiterhin Gold wert sein.

  • 10.11.2014 um 14:47
    Zum Artikel: Wann dieser FCB am stärksten ist

    Natürlich besteht immer die Gefahr, in die Falle der «kleinen Zahlen» zu tappen. Ausgewertet sind unter Sousa 45 Tore – halt einfach alle, die gefallen sind. Die Häufung vor dem Seitenwechsel scheint allerdings doch frappant. Bei Murat Yakin waren es ...

  • 29.10.2014 um 10:37
    Zum Artikel: Die TagesWoche feiert ihren dritten Geburtstag

    Liebe ch serena, zunächst einmal herzlichen Dank für die Auszeichnung als Perle. Allerdings muss ich Sie leicht enttäuschen: Meine Serie mit der Weltliteratur werde ich bis zum bitteren Ende durchziehen. Aber keine Angst: Das ist so etwas wie mein ...

  • 28.10.2014 um 09:26
    Zum Artikel: Wie die Swiss Indoors einmal auf keinen Fall mit dem IS in Verbindung gebracht werden wollten

    Nehmen wir also an, auf der Welt gäbe es tatsächlich Menschen, die es den Swiss Indoors zum Vorwurf machen würden, dass auf dem Rücken der Ballkinder die Buchstaben IS geschrieben stehen, obwohl klar ersichtlich ist, dass die Buchstaben Teil eines engl...

Aktuell