LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Regierungsratswahlen 

9.3.2012, 12:27 Uhr

Ullmann will in die Regierung – zu «75 Prozent» zumindest

9.3.2012, 12:27 Uhr

Der 32-jährige GLP-Grossrat Emmanuel Ullmann denkt ersthaft über eine Regierungsratskandidatur nach. Momentan spreche mehr dafür als dagegen, sagt er. Von

GLP BS: «Das Denken in den Verbänden ist veraltet»: Emmanuel Ullmann, Regierungskandidat der Basler Grünliberalen.

«Das Denken in den Verbänden ist veraltet»: Emmanuel Ullmann, Regierungskandidat der Basler Grünliberalen. (Bild: GLP BS)

Definitiv entschieden ist offenbar noch nichts. Dennoch deutet vieles darauf hin, dass Emmanuel Ullmann für die Basler Grünliberalen in die Regierung will. Der 32-jährige Grossrat bestätigt gegenüber der TagesWoche, dass er vom Parteivorstand angefragt worden sei und eine Kandidatur ernsthaft in Erwägung ziehe. «Das Regierungsamt reizt mich. Es handelt sich um eine äusserst spannende Aufgabe. Zudem bringe ich viele Voraussetzungen mit – beispielsweise Führungserfahrung», sagt er.

Gegen eine Kandidatur spreche jedoch, dass er zwei kleine Kinder und einen interessanten Job habe. Ullmann ist Leiter der Abteilung Buchhaltung und Controlling bei der UBS-Pensionskasse in Zürich. Trotzdem: «Derzeit überwiegt das Pro. Zu 75 Prozent will ich. Defintiv weiss ich es aber erst nächste Woche.»

Engagement gegen Videoüberwachung

Emmanuel Ullmann ist bereits seit 14 Jahren politisch aktiv, sieben davon im Grossen Rat. Bis Februar 2010 war er in der FDP. Zu den Grünliberalen wechselte er, da ihm bei den Freisinnigen das Engagement im ökologischen Bereich fehlte. Der 32-jährige ist Mitglied der Justiz- und Sicherheitskommission (JSK) und dafür mitverantwortlich, dass Basel nicht flächendeckend überwacht wird. Als Minderheitssprecher der Kommission kämpfte er im Oktober 2011 gegen das Vorhaben des zurücktretenden FDP-Sicherheitsdirektors Hanspeter Gass, im öffentlichen Raum 72 Überwachungskameras zu installieren. Eine Niederlage, die Gass heute noch zu schaffen macht.

Die GLP wird ihre Kandidaten am 19. März hinter verschlossenen Türen nominieren und voraussichtlich tags darauf der Öffentlichkeit vorstellen. Bereits klar ist, dass Parteipräsident David Wüest-Rudin aus familiären Gründen nicht antreten wird. Zudem zeichnet sich laut Ullmann ab, dass die Grünliberalen im Alleingang in die Regierungsratswahlen steigen werden. Im Visier hat die noch junge Partei den Sitz von Gass (FDP) und nicht denjenigen von Guy Morin. Eine Woche nach der GLP wird die FDP ihre Kandidaten nominieren.

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

GLP, Regierungsrat BS

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Wechselhaft, klein – aber sehr mächtig Weiterlesen

Peter Malama macht sich unbeliebt Weiterlesen

Oder spenden Sie
einen einmaligen
Betrag

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

9.3.2012, 12:27 Uhr

Ullmann will in die Regierung – zu «75 Prozent» zumindest

Text

Text:

Aktuell

: Zurück in die Meisterschaft – nachdem der FC Basel am Dienstag die Champions League verpasst hat, steht am Sonntag das Spiel der Spiele im Schweizer Clubfussball an.

Fussball, FC Basel 

Basel beendet gegen Zürich Englische Wochen

Urs Fischer trifft am Sonntag im St.-Jakob-Park (16 Uhr) auf seinen Stammverein FC Zürich. Das Spiel gegen den Tabellenneunten markiert das Ende einer intensiven Zeit beim FC Basel. Die darauffolgende Nationalmannschaftspause kommt zur richtigen Zeit – vor allem für den Trainer.Von Samuel Waldis. Weiterlesen

Jens Wolf (Screenshot www.spiegel.de): Am Samstag steht für den FC Ostelbien Dornburg das erste Spiel in der Kreisliga an – doch der Gegner weigert sich wegen Ostelbiens Hintergründen, zu dieser Partie anzutreten.
4

Fussball, Gesellschaft 

«Ein Verein von Nazis für Nazis»

Ein von rechten Hooligans gegründeter Fussballverein schafft in der Kreisliga Jerichower Land ein Klima der Angst. Gegen einen möglichen Ausschluss will der FC Ostelbien Dornburg dennoch klagen. Am Samstag steht das erste Spiel an – doch der Gegner tritt nicht an.Von Christoph Ruf. Weiterlesen4 Kommentare

:

Doppelspitze 

Die ersten Bonuspunkte sind vergeben

22 Tipper bei «Knack den Kiesel» haben mit dem 1:1 zwischen Maccabi Tel Aviv und dem FC Basel gepunktet, 17 Teilnehmer zusätzlich mit dem Scheitern des FCB in der Champions League. Aber auch das Tipperleben geht weiter in der Europa League.Von TaWo Weiterlesen