LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

England 

3.3.2012, 16:00 Uhr

Arsenal gewinnt in Liverpool

3.3.2012, 16:00 Uhr

Zwei Tore von Robin van Persie sichern dem FC Arsenal einen 2:1-Auswärtserfolg gegen Liverpool. Von sda

sda: Van Persie (l.) schoss Arsenal mit zwei Toren zum Sieg in Liverpool

Van Persie (l.) schoss Arsenal mit zwei Toren zum Sieg in Liverpool (Bild: sda)

Das Siegestor erzielte der Holländer in der ersten von insgesamt acht Minuten der Nachspielzeit. Nachdem Van Persies Landsmann in Diensten der Liverpooler Dirk Kuijt in der 19. Minute einen Foulpenalty verschossen hatte, gerieten die "Gunners" vier Minuten später durch ein Eigentor des Franzosen Laurent Koscielny in Rücklage. In der 31. Minute traf Van Persie zum Ausgleich. Der Topskorer der Premier League ist nunmehr bei 25 Saisontreffern angelangt.

Die zweite Halbzeit hatte mit einer Schrecksekunde begonnen: Arsenals Mittelfeldspieler Mikel Arteta war abseits des Spielgeschehens mit seinem Gegenspieler Jordan Henderson zusammengeprallt. Der Spanier blieb benommen liegen und wurde - mit einer Sauerstoffmaske beatmet - vom Feld getragen. Arteta wurde mit Verdacht auf schwere Gehirnerschütterung ins Spital eingeliefert.

Manchester City bleibt auf Meisterkurs. Die "Citizens" setzten sich 2:0 bei den abstiegsbedrohten Bolton Wanderers durch und können damit entspannt auf das Topspiel zwischen den Tottenham Hotspur und Verfolger Manchester United am Sonntag blicken. Die Tore für ManCity, die mit 66 Punkten souverän die Tabelle anführen, erzielten Bolton-Verteidiger Gretar Steinsson per Eigentor (23.) und Stürmer Mario Balotelli (69.).

Der FC Chelsea musste einen erneuten Rückschlag hinnehmen. Bei West Bromwich Albion unterlag das Team des in der Kritik stehenden Trainers Andre Villas-Boas mit 0:1.

Kurztelegramme:

Liverpool - Arsenal 1:2 (1:1). - Tore: 23. Koscielny (Eigentor) 0:1. 31. Van Persie 1:1. 90. Van Persie 1:2. - Bemerkungen: Arsenal ohne Djourou (verletzt). 19. Kuyt (Liverpool) verschiesst Penalty.

Blackburn - Aston Villa 1:1 (0:1). - Tore: 24. N'Zogbia 0:1. 85. Dunn 1:1.

Manchester City - Bolton 2:0 (1:0). - Tore: 24. Steinsson (Eigentor) 1:0. 69. Balotelli 2:0.

Queens Park Rangers - Everton 1:1 (1:1). - Tore: 31. Drenthe 0:1. 36. Zamora 1:1.

Stoke City - Norwich City 1:0 (0:0). - Tor: 72. Etherington 1:0.

West Bromwich - Chelsea 1:0 (0:0). - Tor: 82. McAuley 1:0.

Wigan - Swansea 0:2 (0:1). - Tore: 45. Sigurdsson 0:1. 54. Sigurdsson 0:2. - Bemerkungen: 61. Rote Karte gegen Dyer (Swansea).

Rangliste: 1. Manchester City 66. 2. Manchester United 61. 3. Tottenham Hotspur 53. 4. Arsenal 49. 5. Chelsea 46. 6. Newcastle 43. 7. Liverpool 39. 8. Stoke City 36. 9. West Bromwich Albion 35. 10. Norwich City 35. 11. Everton 34. 12. Sunderland 33. 13. Fulham 33. 14. Swansea City 33. 15. Aston Villa 30. 16. Wolverhampton 22. 17. Queens Park Rangers 22. 18. Blackburn Rovers 22. 19. Bolton Wanderers 20. 20. Wigan Athletic 20.

Teilen und mehr lesen.

Teilen und weiterleiten

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

3.3.2012, 16:00 Uhr

Arsenal gewinnt in Liverpool

Text

Text: sda

Aktuell

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Zärtlich in Zeiten der Findung: Trainer Paulo Sousa und Marco Streller nach dessen Auswechslung.
15

Fussball, FC Basel 

Erste Momente des Glücks bei Sousas Heimdebüt

Auch die Heimpremiere ist dem neuen FC Basel geglückt mit einem 3:0 gegen den FC Luzern. In der ersten, der besseren der beiden Halbzeiten, legen Marco Streller sowie Shkelzen Gashi mit seinem ersten, herrlichen Tor im FCB-Dress den Grundstein, ehe Davide Callà in der Nachspielzeit trifft.Von Christoph Kieslich und Renato Beck. Weiterlesen15 Kommentare

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Erst geehrt als Torschützenkönig der Liga im Trikot von GC, dann erstmals im Dress des FCB getroffen: Shkelzen Gashi.

Fussball, FC Basel 

Einzelkritik: Zwei mit dem gewissen Extra

Shkelzen Gashi führt sich im FCB-Dress mit einem spektakulären Treffer vor dem Heim-Publikum ein, und Derlis Gonzalez ist an den beiden anderen Treffern zum 3:0 des FC Basel gegen den FC Luzern beteiligt. Eine Vorstellung, bei der einiges schon ganz ordentlich klappte, bei der Luft nach oben bleibt und bei der Marco Streller ein 100-Tore-Jubiläum feierte.Von Christoph Kieslich. Weiterlesen

SI: Marcel Kittel sicherte sich den prestigeträchtigen Sieg in Paris
1

Tour de France 

Kittel gewinnt auf der Champs-Élysées

Der letzte Sieger der 101. Tour de France heisst Marcel Kittel. Der Deutsche gewinnt in Paris die Schlussetappe auf der Champs-Élysées im Sprint knapp vor dem Norweger Alexander Kristoff. Der Gesamtsieger der Tour de France ist Vincenzo Nibali. Von SI. Weiterlesen1 Kommentar