LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Kultur

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Abschied 

3.3.2012, 11:15 Uhr

Fans erweisen Lucio Dalla in Bologna die letzte Ehre

3.3.2012, 11:15 Uhr

Tausende Menschen haben am Samstag dem italienischen Liedermacher Lucio Dalla die letzte Ehre erwiesen. Tränenüberströmte Fans des Künstlers versammelten sich seit dem frühen Samstag vor dem Rathaus Bolognas, in dem der Sarg des 68-jährigen Künstlers aufgebahrt wurde. Von sda

sda: Eine Menschenmenge empfängt Lucio Dallas Sarg vor seinem Wohnhaus in Bologna (Archiv)

Eine Menschenmenge empfängt Lucio Dallas Sarg vor seinem Wohnhaus in Bologna (Archiv) (Bild: sda)

Auf der Piazza Maggiore, dem Hauptplatz von Dallas Heimatstadt Bologna, ertönten die bekanntesten Lieder des Künstlers, darunter "Caruso", "Futura" und "Gesù Bambino". Künstler, Politiker und Intellektuelle besuchten die Aufbahrungshalle und legten Blumenkränze nieder.

Dalla, der am Donnerstag in Montreux an einem Herzinfarkt gestorben ist, wird am Sonntag, an dem er seinen 69. Geburtstag gefeiert hätte, beigesetzt.

Mehr zum Thema

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Reaktionen

  1. Roland Di Dario

    am 3.03.2012, 22:15

    Berichtigung: Das erwähnte Lied heisst nicht "Gesù Bambino", sondern 4 marzo 1943, welches gleichzeitig Lucio Dallas Geburtstag ist.

  1. Roland Di Dario

    am 3.03.2012, 22:15

    Berichtigung: Das erwähnte Lied heisst nicht "Gesù Bambino", sondern 4 marzo 1943, welches gleichzeitig Lucio Dallas Geburtstag ist.

Informationen zum Artikel

3.3.2012, 11:15 Uhr

Fans erweisen Lucio Dalla in Bologna die letzte Ehre

Text

Text: sda

Aktuell

sda: von links: Aussenminister Deutschlands, Frankreichs und Chinas.

Iran 

Ringen um Atom-Abkommen geht weiter

Die Verhandlungen über das umstrittene iranische Atomprogramm sollen bis Mitte 2015 verlängert werden. Das verlautete aus iranischen Delegationskreisen am Montag in Wien. Damit wäre das ursprüngliche Ziel einer umfassenden Lösung des Atomkonflikts bis an diesem Montag um Mitternacht gescheitert.Von sda. Weiterlesen

sda: Jugendliche spielen mit Spielzeuggewehren (Symbolbild)

Polizeigewalt 

Junge wegen Spielzeugpistole erschossen

Polizisten in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio haben einen 12-Jährigen erschossen, nachdem der Junge eine Druckluft-Spielpistole gezogen hatte. Der Polizei zufolge ähnelte sie einer halbautomatischen Waffe.Von sda. Weiterlesen

Andrej Sacharow: Diese Figur des Donezker Künstlers Andrej Sacharow zeigt den Separatistenführer Sergej Strelkow, wie er sich eine Waffe an den Kopf hält, darunter steht der Nike-Werbeslogan «Just do it». Hinzu kommt, dass Strelkows Name im Russischen an das Wort für «schießen» erinnert. Kurz nach dem Auftauchen der Figur an der Wand eines ehemaligen Kinos in Donezk wurde der Künstler verhaftet.

Street-Art 

Der Banksy von Donezk

Der Maler Sergej Sacharow aus Donezk macht sich mit seiner Kunst über die Separatisten lustig – und bezahlte dafür mit mehreren Wochen in Gefangenschaft, in der er nach eigenen Angaben gefoltert wurde. Ein Einblick in den «Strafvollzug» der «Donezker Volksrepublik».Von Simone Brunner (n-ost). Weiterlesen