LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Fasnacht 2012 

29.2.2012, 18:44 Uhr

Fasnacht, der dritte und
letzte Tag

29.2.2012, 18:44 Uhr

Der dritte Fasnachtstag in Bildern – zum immer wieder Anschauen, wenn die Sehnsucht nach den nächsten «drey scheenschte Dääg» zu gross wird. Von Alexander Preobrajenski und Cedric Christopher Merkli

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Lokales, Fasnacht

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Der zweite Fasnachtstag Weiterlesen

Der Fasnachts-Montag Weiterlesen

Oder spenden Sie
einen einmaligen
Betrag

Reaktionen

  1. Verifiziert

    Christian Mueller

    am 29.02.2012, 20:31

    man sollte diesen harrassenlauf endlich verbieten! zu viel gewalt, alkohol und lärm! achso, das ist ja fasnacht. ah ja dann wenn es die alten machen ist es ok. stimmt. wieso eigentlich den harrassenlauf nicht an die fasnacht verlegen? und als cortege bezeichnen?

  1. Verifiziert

    Christian Mueller

    am 29.02.2012, 20:31

    man sollte diesen harrassenlauf endlich verbieten! zu viel gewalt, alkohol und lärm! achso, das ist ja fasnacht. ah ja dann wenn es die alten machen ist es ok. stimmt. wieso eigentlich den harrassenlauf nicht an die fasnacht verlegen? und als cortege bezeichnen?

Informationen zum Artikel

29.2.2012, 18:44 Uhr

Fasnacht, der dritte und
letzte Tag

Text

Text: Alexander Preobrajenski

  • 14.11.2014 um 10:30
    Ein Spielplatz für junge Kreative an der Reinacherstrasse

    Nun ist es raus: In der ehemaligen Jazzschule in der Reinacherstrasse 105 eröffnet das Kulturhaus «R105». Einziehen sollen Jugendliche und junge Erwachsene jeder künstlerischen Richtung. Bewerben kann man sich ab sofort.

  • 16.08.2014 um 19:03
    Bildstrecke: Fink, Anna Aaron und Maxïmo Park auf dem Kasernenareal

    Am Freitagabend war der erste Tag des Basel Open Air. Unser Fotograf hat sich Publikum und Künstler etwas genauer angeschaut.

  • 09.05.2014 um 18:28
    Blickfang ist angerichtet

    An der Basler Designmesse gibts wieder feine Sachen zu schauen. Unsere Favoriten: Ein handgefertigter Schreibtisch in Pink und ein begehbarer Lampenschirm. Zu sehen auf unserem Fotorundgang.

Text

Text: Cedric Christopher Merkli

  • 31.01.2013 um 18:17
    Was Anständiges draus machen

    Immer der Liebe nach: die Geschichte eines Samstagabends im Basler Nachtleben in drei Stationen, vom Café Johanniter über die Jägerhalle in den Irrsinn-Keller.

  • 25.03.2012 um 15:25
    BScene-Samstag: Grosse Sehnsüchte und feurige Rhythmen

    7000 Besucher zählte die diesjährige Ausgabe des Clubfestivals BScene. Unser dritter Rundgang führte uns am Samstag vom Kleinbasel auf die andere Seite des Rheins, begleitet von sphärischen Sounds und feurigen World-Music-Rhythmen.

  • 24.03.2012 um 13:22
    BScene-Freitag II: Am Puls der Stadt

    Unterwegs an der BScene am Freitagabend: Wo man hungrig blieb und andächtig wurde.

Aktuell

Stefan Erhalder: Die Giegling-Nacht in Hinterhof-Bar wird ein musikalischer Höchstgenuss werden.

Nachtgang 

Giegling-Nacht – das Highlight vom Weekend

Ein Wochenende für Electronica-Feinschmecker wartet auf uns. Das Deutsche Qualitäts-Label schickt ein paar ihrer feinsten Vertreter am Freitag in die Hinterhof Bar. Den Samstag verbringen House-Liebhaber am besten in der Kaschemme.Von Danielle Bürgin. Weiterlesen

Hans-Jörg Walter: Ein schlichtes Schild, das Wehmut weckt – und die Sehnsucht nach Büchern.

Buchhandlung Labyrinth 

Ein Liebesbrief ans Labyrinth

Mit einer Lesung zeigen junge Autoren und Autorinnen im Labyrinth ihre Verbundenheit zur immer noch darbenden Buchhandlung. Daniel Kissling ist einer davon. Sein Liebesbrief an den Bücherschatz am Nadelberg.Von Daniel Kissling. Weiterlesen

Peter Cox, © 2015, ProLitteris: The Painter, 1994 Öl auf Leinwand, 200 x 100 cm The Museum of Modern Art, New York, partielle und zugesagte Schenkung von Martin und Rebecca Eisenberg© Marlene Dumas

Ausstellung 

Marlene Dumas – erschreckend gut

«The Image as Burden» – «Das Bild als Bürde» heisst die Marlene Dumas-Ausstellung in der Fondation Beyeler, analog zu einem ihrer Bildtitel. Doch die Schau ist alles andere als das: Sie schafft es, dass man sich in die Malerei verliebt.Von Karen N. Gerig. Weiterlesen