LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Tages Woche

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

14

Umweltgefahr 

Matthias Strasser: In der Kesslergrube in Grenzach-Wyhlen, nahe der Schweizer Grenze, lagern schätzungsweise 15'000 Tonnen Giftmüll.

Giftmüll direkt am Rhein

Wenige hundert Meter von der Trinkwasserfassung Lange Erlen entfernt sind Roche und BASF für eine Giftmülldeponie zuständig. Während Roche den kontaminierten Boden ausheben will, möchte die BASF den Grund nur einkapseln. Sie spart damit fast eine halbe Milliarde Euro. Von Matthias Strasser Weiterlesen 14 Kommentare

Rheinschifffahrt 

Nils Fisch: Zum Start unseres Wochenthemas zum Rheinhafen, eine Einführung in die Sprache der Schiffer.

Das Matrosenquiz für Landratten

Rheinkapitäne reden ihre eigene Sprache. Sie sprechen von Schweien, Adventswasser und Frau Backbordlicht. Verstehen Sie «Schiffisch»? In unserem Quiz finden Sie es heraus. Von Simon Jäggi Weiterlesen

1

Ukraine 

sda: Poroschenkos Erlass von Parlament abgesegnet (Archiv)

Ukraine beschliesst Teilmobilmachung

Die Ukraine hat zur Lösung des blutigen Konflikts im Osten des Landes eine Teilmobilmachung der Bevölkerung beschlossen. Das Parlament in Kiew bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Erlass des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko. Von sda Weiterlesen 1 Kommentar

4

Falschparken 

Nils Fisch: Wohin mit dem Auto? Beim Riehener Naturbad sind Parkplätze Mangelware.

Bussenflut beim Riehener Naturbad

Wer mit dem Auto ins Riehener Naturbad will, zahlt einen hohen Preis. Weil für die 2000 Besucher an Spitzentagen nur 40 Parkplätze zur Verfügung stehen, parkieren viele wild. Und kassieren empfindliche Bussen. Von Renato Beck Weiterlesen 4 Kommentare

Themen

Im Fokus:
1. Weltkrieg
Universitätsbibliothek Basel:

Vor 100 Jahren entfachte das Attentat auf den österreichischen Kronprinzen Franz Ferdinand einen Flächenbrand und stürzte Europa in den Ersten Weltkrieg. Wir blicken mit Hilfe des Basler Hauptmanns Victor Haller in einer Serie zurück. Weiterlesen

Im Fokus:
Wochenendlich
Andrea Münch: Header Wochenendlich

Die Reisekolumne der TagesWoche nimmt Sie jeden Freitag mit auf einen Wochenendtrip. Mal in eine Metropole in der Ferne, mal in ein Dorf ganz in der Nähe. Unsere Autorinnen und Autoren waren jeweils genau ein Wochenende vor Ort. Weiterlesen

Im Fokus:
FC Basel

Der FC Basel bestimmt den Puls der Stadt Basel mit. Und die TagesWoche ist immer möglichst nah am Puls des FCB. In diesem Dossier sammeln wir alle Beiträge, die bei uns über Rotblau erschienen sind. Weiterlesen

Werbung

Blogs