LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Tages Woche

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

IBRAHEEM ABU MUSTAFA: Über 500 Kinder kamen beim Krieg im Gazastreifen letzten Sommer ums Leben. Die Konferenz in Genf mahnte die Konfliktparteien im Gaza-Konflikt am Mittwoch zur Einhaltung des humanitären Völkerrechts.

Nahost-Konferenz 

Konferenz fordert Einhaltung von Völkerrecht in besetzten Palästinensergebieten

Die Mitgliedstaaten der Genfer Konventionen haben am Mittwoch bekräftigt, dass das humanitäre Völkerrecht für die besetzten Palästinensergebiete weiterhin gilt. Mehr als ein Signal zur Einhaltung des Rechts ist die Erklärung der Konferenz zunächst nicht. Von Annegret Mathari Weiterlesen

7

Grosser Rat 

Hans-Jörg Walter / Keystone: Die Basler Finanzdirektorin Eva Herzog muss wider Willen nochmals über die Bücher: Die bürgerliche Mehrheit im Grossen Rat wies das Budget 2015 mit nur einer Stimme Mehrheit an die Regierung zurück.

Der Grosse Rat weist Budget 2015 zurück

Mit einem äusserst knappen Mehr von nur einer Stimme wies der Grosse Rat das Budget 2015 an die Regierung zurück. Der Bürgerblock folgte demnach nicht einhellig dem Antrag seiner Kommissionsmehrheit, hatte aber dennoch Erfolg, weil es den Linken unter dem Strich nicht gelungen ist, mehr Abtrünnige auf ihre Seite zu ziehen. Von Dominique Spirgi Weiterlesen 7 Kommentare

Selection

Blogs